Kalk-Gipsbewürfe Maschinenbewürfe

Kalk-Gipsbewürfe Maschinenbewürfe



Essentialer Kalk-gipsbewurf, den wir bei der Realisation verwenden, ist MAXIT IP 23 F der Firma Franken Maxit . Auf Antrag des Investors können wir jedoch nach der Konsultation und Ermessen das Material von den alternativen Lieferanten verwenden.

Man verwendet MAXIT IP 23 F an die innere Bewürfe an die Wände und Däcken. Er besteht aus dem Branntgips, weiβem Kalkhydrat, feinem Sand und Zusätzen für die Verbesserung der Eigenschaften bei der Aufbereitung. Er ist in allen inneren Räumlichkeiten mit Ausnahme von feuchten Räumlichkeiten geeignet, gleichwohl kann man ihn in den Küchen und Badezimmer verwenden.

Gips ist ganz gesundheitsunschädlich, er hat PH-neutral, er reguliert die Feuchtigkeit in dem Interieur und nimmt an der Klimaregulierung in der Räumlichkeit teil. Ein Vorteil der Bewürfe, die auf Gips-Basis sind, ist die hohe Produktivität bei der Aufbereitung. Es handelt sich immer um die Einlagenbewürfe, die schon als eine Unterlage für die Endoberflächenaufbereitung sind. Also bei ihnen fällt der Bedürfnis der Stuckatur ab. Ein groβer Vorteil – zum Unterschied zu den traditionellen Bewürfen – ist auch ihre hohe Qualität der Oberfläche, die mit der Glattheit der Gipsplattenoberflächen vergleichbar ist. Qualitätsoberfläche ist auch für die mögliche Kombinationen von diesen zwei verschiedenen Technologien – Gipsplatte und Bewurf wichtig.

PFT G4

Stark oder verschiedenlich saugfähige Materialen, wie z. B. Beton und Mauerung aus den Materialen HEBEL stattet man mit dem Penetrationsanstrich aus. Die Unterlage für den Bewurf muss trocken, sauber und von freien Partikeln beraubt sein.

Nach der Aushärtung und Trocknung des Bewurfs kann man direkt den Finalanstrich aufstreichen – gewöhnliche malerische Aufträge.

Realisation der Maschinenbewürfe führen wir mittels des Geräts PFT-G4 der deutschen Marke PTF durch. 

Aus der Seite des Klients muss er den Anschluss der elektrischen Energie (380V, Schutz mindestens 32A) und Anschluss des Wassers (mindestens mit dem Wasserdruck 3 Bar) gesichert. ).   

Der Preis für die Realisation des Bewurfs ist 200 CZK/ m² ohne MwSt ( 240 CZK / m² bei der Rekonstruktion älterer Gebäude ) und selbstverstädlich bezieht er die Bewärmung der Fenster mit der Folie, Verwendung der APU Fensterleisten und Belag der Bewurfprofile ein.

Bei der Realisation der groβen Umfänge vereinbart man den Vertragspreis des Bewürfes.

Pojďte s námi
převléknout kabát
cz en